Zurück

Die Beinlinge
Die "Hosen" des Mittelalters.
Zwei einzelne Hosenbeine

Und hier der Schnitt

Maß A = Oberschenkelumfang
Maß B = Knieumfang
Maß C = Wadenumfang
Hinzu kommt das Maß für die Länge
gemessen von der Hüfte bis zum Fuß.
Das ganze an der roten Linie zusammennähen.
Die kleinen Zipfel unten ergeben dann einen Steg,
den man so zusammennäht, daß man den Beinling
noch bequem über den Span bekommt.
Der Beinling wird dann mit Bändern an der "Unterhose"
befestigt.
Wo und in welcher Höhe man die Bänder annäht probiert man am besten
selbst aus.

Fuer die Schnittzeichnung danken wir Thorsten Piepenbrink
 

Und hier noch ein alternativer Schnitt,
für Alle die sich im Messen und Nähen fit fühlen.
Ein Beinling mit angesetztem Fuß